Eine Erfolgsstory à la L’Osteria: Unsere duale Studentin Julia

Eigentlich hatte Julia, die heute in der L’Osteria Elisabethstraße in München arbeitet schon eine Karriere vorzuweisen – denn die gebürtige Münchnerin absolvierte in Heidelberg erfolgreich eine Ausbildung und arbeitete im Anschluss vier Jahre lang als Ergotherapeutin. Außerdem leistete sie ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Psychatrie. Doch so richtig glücklich machte sie dieser Beruf nicht, obwohl sie wahnsinnig gerne mit Menschen zusammenarbeitet. Was ihr dagegen immer Freude bereitet hatte, war ihr Nebenjob in der Gastro. Also bewarb sich Julia bei L’Osteria, als gerade die L’Osteria Elisabethstraße in München neu eröffnet wurde und bekam die freie Stelle im Service.

 

Von der Ergotherapie zur  Gastronomie – Julia wagt den Branchenwechsel.

 

„Das war die perfekte Fügung! Philipp, der General Manager gab mir von Anfang an das Gefühl, hier genau richtig zu sein. Das Team dort hält zusammen und meine Kollegen treffe ich auch außerhalb der Arbeit, um etwas zu unternehmen oder wir kommen an unseren freien Tagen einfach mit Freunden in die L’Osteria“, sagt Julia, wenn man sie fragt, wie ihr Einstand verlaufen ist und ob sie sich wohlfühlt. Ihre Entscheidung, in die Gastronomie gewechselt zu haben, bereut sie nicht. Im Gegenteil: Julia plant, ihren Weg ins Restaurantmanagement fortzuführen.

 

„Eines Tages erwähnte ein Stammgast mir gegenüber, dass das Duales Studium „BWL – Fachrichtung Gastronomiemanagement“ evtl. etwas sei, das mich interessieren könnte. Er hatte beruflich damit zu tun, den Studiengang neu zu strukturieren. Ich machte ich mich schlau, erfuhr volle Unterstützung von Seiten L’Osteria und bewarb mich schließlich für das Duale Studium, welches L’Osteria zusammen mit der IBA in München anbietet“, so Julia.

 

Wie genau das funktioniert? Die nächsten drei Jahre wird Julia pro Woche zwei Tage in die Berufsakademie gehen und 2,5 Tage bei L’Osteria arbeiten – im Restaurant und in den verschiedenen Abteilungen des Head Office. Nach und nach bekommt sie so einen optimalen Einblick und alles nötige Wissen vermittelt, wie man ein Restaurant erfolgreich führt. „Im Oktober 2017 beginnen die Vorlesungen. Ich freue mich schon riesig auf den Studienbeginn und darüber, dass L’Osteria das duale Studium anbietet“, sagt Julia.

 

Der Grundstein für die Karriere bei L’Osteria ist gelegt.

 

Wer weiß …vielleicht leitet sie in ein paar Jahren eine eigene L’Osteria? Oder betreut und berät im Head Office andere Mitglieder der L’Osteria-FAMIGLIA, die gerne ein Duales Studium machen möchten? In jedem Fall freuen wir uns schon jetzt mit Julia, die diese Chance wahrgenommen hat und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg!